News vom 01.07.2015 12:59:00

Flüchtlingselend: ein Milliardengeschäft?

Aktuelles Daisybuch: Bekenntnisse eines Menschenhändlers

Dramatische Schiffsunglücke mit Flüchtlingen gab es in den letzten Monaten gleich mehrere, und sie lösten jedes Mal in ganz Europa Entsetzen aus. Weniger bekannt ist, dass sich an der Not zehntausender Menschen auch Milliarden verdienen lassen: von Schleppern, Schleusern und hochprofessionellen Geschäftsleuten.

„Bekenntnisse eines Menschenhändlers“ heißt der brandaktuelle Titel, dessen Autoren Andrea di Nicola und Giampaolo Musumeci zentrale Gebiete des Menschenhandels aufgesucht haben und in ihrem Buch die beteiligten Akteure berichten lassen. Was sie aufdecken, ist die „größte kriminelle ‚Reiseagentur‘ der Welt bei der Arbeit“.

Ausleihen können Sie das Daisybuch „Bekenntnisse eines Menschenhändlers“ in der BBH unter der Titelnummer 34941.

 


Alle Meldungen anzeigen