Podcast vom 14.04.2015 14:37:00

Trauer um Günter Grass

„Das immerhin leistet die Literatur: Sie schaut nicht weg, sie vergisst nicht, sie bricht das Schweigen.“
Günter Grass
 


Der Nobelpreisträger verstarb am 13. April 2015 im Alter von 87 Jahren in Lübeck. Der Romancier, Dramatiker und Lyriker galt als einer der wichtigsten deutschsprachigen Schriftsteller der unmittelbaren Nachkriegszeit, ja, sogar als die deutsche Stimme der Weltliteratur.

Günter Grass wurde am 16. Oktober 1927 in Danzig geboren. Nach einer Ausbildung zum Steinmetz studierte er von 1948 bis 1956 an den Kunstakademien in Düsseldorf und Berlin.

Im Jahr 1959 erschien sein erster Roman „Die Blechtrommel“, in dem 30 Jahre deutscher Geschichte von der Weimarer Zeit bis in die Nachkriegszeit aus der Perspektive des alten Kindes Oskar Matzerath erzählt werden. Das Buch wurde ein Welterfolg, in zahlreiche Sprachen übersetzt und von Volker Schlöndorff mit großer Starbesetzung verfilmt.

Zum umfangreichen Werk des ebenso brillanten wie kritischen Erzählers gehören die Novelle „Katz und Maus“ (1961) und der Roman „Hundejahre“ (1963) als weitere Teile der „Danziger Trilogie“, die mit der „Blechtrommel“ begonnen hatte. Weitreichenden Ruhm erlangte Grass u.a. mit „Der Butt“ (1977), „Die Rättin“ (1986) und „Unkenrufe“ (1992). Heftige Kontroversen löste sein autobiografischer Roman „Beim Häuten der Zwiebel“ (2006) aus, in dem er seine Zugehörigkeit zur Waffen-SS im letzten Kriegsjahr bekanntgab.

Doch nicht nur sein herausragendes episches Werk prägte das Bild von Günter Grass in der Öffentlichkeit. Zeitlebens schaltete er sich als engagierter Bürger, als Wahlkämpfer, als kritischer Mahner in gesellschaftspolitische Debatten ein. Vor allem in den Sechzigerjahren unterstützte er die SPD und deren Kanzlerkandidaten Willy Brandt, insbesondere in seinen Bemühungen um die deutsch-polnische Aussöhnung.

1999 erhielt Günter Grass für sein Gesamtwerk den Nobelpreis. Die Schwedische Akademie begründete ihre Entscheidung auch mit dem Hinweis, Grass habe „in munterschwarzen Fabeln das vergessene Gesicht der Geschichte gezeichnet“.

In der BBH stehen zahlreiche Werke von Günter Grass für Sie zur Ausleihe bereit, darunter:

Die Blechtrommel, Titelnummer 498

Der Butt, Titelnummer 3761

Hundejahre, Titelnummer 956

Im Krebsgang, Titelnummer 11335

Beim Häuten der Zwiebel, Titelnummer 13369

Alles Weitere finden sie in unseren Titelkatalogen oder online unter

http://www.bbh-ev.org/katalog/suche?q=Grass%2C+G%C3%BCnter   

Audio

Alle Meldungen anzeigen