Herzlich willkommen bei der
Bayerischen Hörbücherei!

Die Bayerische Hörbücherei für Blinde, Seh- und Lesebeeinträchtigte e.V. (kurz Bayerische Hörbücherei) bietet sehbehinderten und blinden Menschen Hörbücher zur kostenlosen Ausleihe an. Wählen Sie Ihre Lieblingsbücher aus: Von Krimis über Liebesromane bis hin zu Klassikern der Weltliteratur – es ist für jeden Leser etwas dabei.

Mehr über uns erfahren

Aktuelles

  • 23. MAI 2022

    Unsere nächsten Telefon- und Online Lesung: Freitag, 03. Juni

    Weiterlesen
  • 04. MAI 2022

    Kurzer Ausschnitt aus unserer Lesung in Nürnberg vom 28.04.2022.

    Weiterlesen
  • 03. MAI 2022

    Unsere Hörbuchempfehlungen zur Woche der Meinungsfreiheit 03. - 10....

    Weiterlesen
Alle Meldungen anzeigen

Hörbuch-Neuerscheinungen

Titel: Das synthetische Herz

Bestell-Nr. 53204, aufgesprochen von Bernoulli, Cornelia, 4 Std. 42 Min. mehr

Adélaïde Berthel ist sechsundvierzig und frisch geschieden. Ein längst überfälliger Schritt, ihr Eheleben war zuletzt eine Ödnis, sie braucht einen Neuanfang. Es wird sicher nicht lange dauern, bis sie wieder in festen Händen ist. Allerdings entpuppt sich der Beziehungsmarkt als brutales Schlachtfeld. Die meisten Männer sind verheiratet - oder sie suchen nach etwas Jüngerem ...

Titel bestellen Titel merken


Titel: Die Erinnerung an unbekannte Städte

Bestell-Nr. 53195, aufgesprochen von Pruchniewitz, Peter, 9 Std. 35 Min. mehr

Nathanael ist 15, als seine Eltern ihn aus der Schule nehmen, obwohl er ein so begabter wie wissbegieriger Schüler ist und unbedingt Arzt werden möchte. Aber seine Mutter hat eine Laufbahn als Prediger für ihn vorgesehen, und Universitäten gibt es nicht mehr. Oder doch? Nathanael hat von einem Polytechnikum in Italien gehört und beschließt, dorthin aufzubrechen. Aber der Weg ist gefährlich ...

Titel bestellen Titel merken


Titel: Aufmarsch

Bestell-Nr. 53022, aufgesprochen von Haderer, Klaus, 13 Std. 24 Min. mehr

München im Sommer 1923. Die Stadt ächzt unter Inflation und Wohnungsnot. Rechte Verbände rufen auf zum Widerstand gegen die Besetzung des Rheinlands und zum "Marsch auf Berlin". Und Kommissär Reitmeyer steht massiv unter Druck, der von der Presse so genannten "Spielseuche" Herr zu werden. Da nimmt ihn ein Frauenmord in Beschlag, der aussieht wie die Tat eines rasenden Liebhabers ...

Titel bestellen Titel merken


Alle Neuerscheinungen anzeigen