Herzlich willkommen bei der
Bayerischen Hörbücherei!

Die Bayerische Hörbücherei für Blinde, Seh- und Lesebeeinträchtigte e.V. (kurz Bayerische Hörbücherei) bietet sehbehinderten und blinden Menschen Hörbücher zur kostenlosen Ausleihe an. Wählen Sie Ihre Lieblingsbücher aus: Von Krimis über Liebesromane bis hin zu Klassikern der Weltliteratur – es ist für jeden Leser etwas dabei.

Mehr über uns erfahren

Aktuelles

  • 26. JUNI 2018

    Theater barrierefrei: "Volpone" am 2. Juli 2018

    Weiterlesen
  • 08. JUNI 2018

    "Schwarze Romantik": Lesung am 13. Juni 2018 in München

    Weiterlesen
  • 16. APRIL 2018

    Unsere Frühjahrs-Info-CD: für Sie zum Download

    Weiterlesen
Alle Meldungen anzeigen

Hörbuch-Neuerscheinungen

Titel: Der schöne Mann

Bestell-Nr. 46426, aufgesprochen von Leher, Tilman, 7 Std. 7 Min. mehr

Der amerikanischen Dichter Walt Whitman (1819-1892) veröffentlichte unter Pseudonym 1858 Kolumnen über Gesundheit und Schönheit des Mannes. Diese Hymne auf den männlichen Körper und Leitfaden, wie man seine Möglichkeiten voll ausschöpft, reicht von einer reinen Fleischdiät über das Rezitieren von Gedichten im Freien und sorgloses Tanzen bis zu Bare Knuckle Fights.

Titel bestellen Titel merken


Titel: Alles was glänzt

Bestell-Nr. 46254, aufgesprochen von Wendt, Sophie, 4 Std. 15 Min. mehr

Ein Dorf in den Bergen verfällt nach und nach. Auslöser könnte ein Journalist gewesen sein, der einen Bericht über die einsturzgefährdeten Stollen schrieb, die den Berg durchziehen. Einige Bewohner leben dennoch in dem Dorf und trotzen auf ihre ganz eigene Art allen Widrigkeiten.

Titel bestellen Titel merken


Titel: Mileva Einstein oder Die Theorie der Einsamkeit

Bestell-Nr. 46253, aufgesprochen von Bernoulli, Cornelia, 7 Std. 35 Min. mehr

Die Serbin Mileva, geboren 1875, studiert ab 1896 als eine der ersten Frauen Mathematik und Physik. Sie träumt von einer wissenschaftlichen Karriere, als sie ihren Studienkollegen Albert Einstein kennen und lieben lernt. Obwohl körperlich eingeschränkt, ist sie ihm ebenbürtig, sie ist gebildet und selbstbewusst, diskutiert mit ihm fachliche Fragen. Für die Familie aber verzichtet sie auf einen eigenen Beruf, gerät zusehends in Abhängigkeit von ihrem Ehemann, wird depressiv, als sie ihre Tochter verliert. Einstein hingegen widmet sich seiner Karriere. Nach 11 Jahren ist die Ehe zerrüttet, Mileva verlässt ihn, der eine Geliebte hat und der ihr Verhältnis nun rein geschäftlich betrachtet. Sie lebt fortan gebrochen und alleine mit ihren 2 Söhnen, in ständiger Sorge um deren Gesundheit, finanzielle Sorgen begleiten sie, sie erkrankt psychisch. Häufige Krankenhausaufenthalte bestimmen ihr Leben fortan, bis sie 1948 vereinsamt stirbt.

Titel bestellen Titel merken


Alle Neuerscheinungen anzeigen