Aktuelles

„Eines Morgens, als Bilbo Beutlin nach dem Frühstück vor seiner Tür eine enorm lange Holzpfeife rauchte, die nahezu bis zu seinen wolligen Zehen reichte, da ereignete sich ein merkwürdiger Zufall – Gandalf kam vorbei“. Gandalf – der ein außerordentliches und gefährliches Abenteuer vorzubereiten hatte. „Tut mir Leid. Ich wünsche keine Abenteuer“, sagte Bilbo Beutlin, „vielen Dank, und heute schon gar nicht. Ein ärgerlicher, störender, unbehaglicher Zeitvertreib. So etwas verzögert nur die Mahlzeiten.“

Ahnungsloser kleiner Hobbit.

Bereits am nächsten Morgen beginnt eine an Aufregung und Abenteuern unvorstellbare Reise durch die verwunschene Welt der Zwerge, Elben, Zauberer und Drachen, und am Ende geht der achtbare Bilbo Beutlin als Meisterdieb in die Geschichte der Hobbits ein.

 

„Der kleine Hobbit“ wird Ihnen und euch präsentiert von unserem Sprecher Anton Figl.

 

Wir laden alle Hörer ein, diesen Klassiker der Fantasy-Literatur neu und wieder zu entdecken.

 

Ihr BBH-Team

 

 

Wir bitten um Anmeldung bis zum 6. September 2013. Der Eintritt ist frei.

 

Bayerische Blindenhörbücherei, Lothstraße 62, 80335 München

Tel.: 089 / 121551-0, info@bbh-ev.org

Straßenbahnlinien 20, 21, 22 (Richtung Moosach/Westfriedhof), Haltestelle Lothstraße

 

News vom 17.04.2020

antiCoerper, Tag 18: Humorvolle Bücher II

Bunte Grußkarte mit der Aufschrift: THANK YOU ... lieber Nedžad, für 18 erstklassige Audioversionen ...!!

 

Liebe antiCoerper-Suchmannschaft,

ein Unternehmer in Vietnam hat einen Reis-Automaten erfunden. Statt Geld können sich Bedürftige aus diesen Mini-Silos 1,5 Kilo-Säcke Reis ziehen, die dort von Sponsoren hinterlegt werden. Das ist vor allem für die Familien ein Segen, die am Rande der Gesellschaft leben. - Noch eine gute Tat, die aus der Corona-bedingten Not entstanden ist und deren immenser Wert hoffentlich bis in Normalzeiten überdauern wird.

Mit dieser schönen Nachricht geht unsere antiCoerper-Serie zu Ende. Der Lockdown ist zwar noch nicht aufgehoben, aber für die kommenden Home Office-Wochen warten andere Aufgaben auf mich ... Ich...

Weiterlesen

News vom 16.04.2020

antiCoerper, Tag 17: Humorvolle Bücher I

 

antiCoerper-Serie, Tag 17 - willkommen zurück!

Dass der weltweite Lockdown auch sehr viel Gutes mit sich bringt, zeigt sich jeden Tag auf vielfältige Weise - und würde Stoff hergeben für eine eigene Serie ... Zum Beispiel wird gerade von einem überwältigenden Phänomen aus Nordindien berichtet: Dort ist in den vergangenen Wochen die Luftverschmutzung so weit zurückgegangen, dass die Bewohner der Provinz Punjab wieder Sicht auf den Gipfel des Himalaya haben - zum ersten Mal seit etwa 30 Jahren! Ähnlich Großartiges ist aus Venedig zu hören, wo man jetzt bis auf den Grund der Kanäle schauen und dort kleine Fische beobachten kann. Und an einem Strand in...

Weiterlesen

News vom 15.04.2020

antiCoerper, Tag 16: Liebesromane

 

Liebe Mithörer und Mitleser der antiCoerper-Serie,

die gute Nachricht des Tages habe ich heute Morgen auf Anhieb gefunden - zu meiner Überraschung und Freude in meiner unmittelbaren Nachbarschaft! Ich gebe zu, dass das den Ausschlag für meine Wahl gegeben hat, denn mit guten Nachrichten zum Thema Nachbarschaftshilfe kann man ja dieser Tage Seiten füllen. Aber diese hier betrifft mein eigenes Viertel, München Sendling, und deshalb muss ich Ihnen heute davon erzählen.

Wir sind hier ein beinah reines Wohnviertel mit nur wenigen alten Wirtschaften und kleinen Geschäften. Unter anderem sind wir aber stolz auf eine winzige Buchhandlung, die...

Weiterlesen

News vom 14.04.2020

antiCoerper, Tag 15: Dystopische Literatur

 

Grüß Gott und herzlich willkommen zur vierten Woche antiCoerper-Suche!

Apropos Suchen: Es gibt wieder mehr Feldhasen in Bayern! Wie der Bayerische Rundfunk meldet, sind zuletzt 37 Hasen pro 100 Hektar gehoppelt. Das sind zehn mehr als noch vor zwei Jahren. Wohlgemerkt handelt es sich um eine fundierte Schätzung, denn die Jäger können nicht in allen Mümmelmänner-Revieren zählen. Immerhin ist aber ein klarer Trend ersichtlich: Der Bestand nimmt zu. Grund ist vermutlich das insgesamt trockene, warme Frühjahrswetter, das den Jungtieren entgegen kommt. - Dies als gute Nachricht des Tages, mit noch einem kleinen Bezug zu Ostern.

In den kommenden...

Weiterlesen

News vom 09.04.2020

antiCoerper, Tag 14: Ostern

 

Liebe Mitleser und -Hörer der antiCoerper-Serie,

in ein paar Tagen feiern wir Ostern, das wichtigste und höchste Fest des Christentums. Mit Ostersonntag beginnt zudem die österliche Freudenzeit, die bekanntlich fünfzig Tage bis einschließlich Pfingsten dauert. Eine paradoxe Konstellation, könnte man meinen, in einer Zeit, in der die Ordnung der Welt auf dem Kopf zu stehen scheint ... Dabei ist selten ein Fest auf einen passenderen Zeitpunkt gefallen. Wir wissen, warum wir Ostern feiern. Aber wir haben dazu jetzt die Chance, die Gegebenheiten, die wir noch nicht verstehen, anzunehmen und Vertrauen zu üben. 


Auf einer christlichen...

Weiterlesen

News vom 08.04.2020

antiCoerper, Tag 13: Hamburg

"Sprechstunde untertage - Dieser Mann ist ganz Ohr"

Weiterlesen

News vom 07.04.2020

antiCoerper, Tag 12: Berlin

"Rentnerin strickt über 300 Socken-Paare in eineinhalb Jahren - für Bedürftige."

Weiterlesen

News vom 06.04.2020

antiCoerper, Tag 11: München

 

Grüß Gott miteinander! Herzlich willkommen zurück zu unserer antiCoerper-Serie, in der ich für uns gute Nachrichten aller Art zusammentrage.

Am Samstag war ich in meinem türkischen Lebensmittelmarkt einkaufen. Ein vollgepackter Laden, in dem die Sicherheitsmaßnahmen allein darin bestehen, dass die Kunden ihren gesunden Menschenverstand benutzen: Auch ohne Gesichtsmasken, Markierungen auf dem Boden und Aufsicht führendes Personal bewegt sich jeder mit unaufgeregter Vorsicht durch die engen Gänge. Das entspannt. Wer noch lächeln kann, weiß von allein, dass ein großzügiger Abstand zum Nebenmann gerade sinnvoll ist ...

Am Ausgang dann ein...

Weiterlesen

News vom 03.04.2020

antiCoerper, Tag 10: Loslassen

 

Willkommen zum 10. Tag unserer antiCoerper-Sendung! 

In dieser zweiten Woche habe ich Sie mitgenommen zu Ausflügen in die sogenannte Achtsamkeit. Wir sind ein bisschen von den mentalen Anstrengungen unserer aktuellen Realität (oder dem, was wir dafür halten) weggewandert, und ich habe Ihnen Vorschläge aufgezeigt, wie wir auf vielfältige Art zu Antikörpern kommen können.

Warum dieser spirituelle Exkurs? Eine Erklärung für meine Motivation findet sich in der Einleitung zu Eckhart Tolles Buch "Jetzt - Die Kraft der Gegenwart", aus der ich einen kurzen Abschnitt zitieren möchte. Er beschreibt hier einen Schlüsselmoment aus seinem...

Weiterlesen

Podcast vom 02.04.2020

antiCoerper, Tag 9: Resilienz

 

Liebe Mitleser und -Hörer,
 
die Geschichte, die Sie gleich vernehmen werden, soll sich wahrhaftig so zugetragen haben. Sie zeigt nicht nur, wie sinnvoll es ist, alle Aufmerksamkeit auf die gegenwärtigen Umstände zu richten, sondern verdeutlicht zudem, dass sich innere Widerstandskraft auch nach außen richten und beispielsweise in Form von Solidarität dem Gemeinwohl zugute kommen kann.


Einst lebte in Frankreich ein älterer Mann, dessen geliebte Frau verstorben war. Als auch noch sein einziger Sohn ums Leben kam, fragte er sich, wofür er noch weiterleben sollte.

Er verließ seinen Bauernhof und begab sich mit seinen Schafen...

Weiterlesen

News vom 01.04.2020

antiCoerper, Tag 8: Jetzt

 

Willkommen zu Tag 8 in unserer antiCoerper-Serie! In dieser zweiten Woche beschäftigen wir uns mit der guten Nachricht, dass wir nicht darauf angewiesen sind, in der Welt dort draußen nach den Dingen zu suchen, mit denen wir uns gut fühlen können. Viel verlässlicher ist die Kraft, die wir in uns selbst finden.

Diese innere Einkehr lässt sich sinnvoll mit einer besonderen Kunst unterstützen. Lesen Sie dazu eine Geschichte von der Autorin Gisela Rieger.


Es waren einmal drei Kinder, die sich frühmorgens auf den Weg machten, um Pilze zu sammeln. Lange Zeit liefen sie erfolglos im Wald umher, bis sie endlich wohlschmeckende Pilze in Hülle und...

Weiterlesen

News vom 31.03.2020

antiCoerper, Tag 7: Besinnung

 

Im alten China wurde ein Meisterhandwerker wurde vom Kaiser beauftragt, einen Schrank für des Kaisers Schlafzimmer im kaiserlichen Palast herzustellen. Der Handwerker, ein Zen-Mönch, sagte dem Kaiser, dass er zunächst während fünf Tagen nicht in der Lage sein werde zu arbeiten.

Die Spione des Kaisers sahen, wie der Mönch die ganze Zeit dasaß und anscheinend nichts tat. Dann, als die fünf Tage vorbei waren, stand der Mönch auf. Innerhalb dreier Tage fertigte er den außergewöhnlichsten Schrank, den je jemand gesehen hatte. Der Kaiser war so zufrieden und neugierig, dass er den Mönch zu sich kommen ließ und ihn fragte, was er während der fünf Tage...

Weiterlesen

News vom 30.03.2020

antiCoerper, Tag 6: Stille


Es ist wieder Montag, liebes Publikum! Unsere antiCoerper-Sendung geht in die zweite Woche, und getreu dem Motto "Positiv denken!" werde ich mich wieder daran machen, die schönen Dinge des Lebens für uns alle zu finden.

Das Wochenende habe ich in Stille verbracht. Zwei Tage lang überhaupt keine Nachrichten zu verfolgen, empfinde ich als mindestens genauso wohltuend wie etwa davon zu erfahren, dass sich die Ozonschicht über der Arktis wieder schließt. Beides spricht einen Teil von mir an, der ohne Zewifel weiß, dass alles gut wird und ist. Die Welt, die wir erschaffen haben, ist hektisch und bedrohlich deswegen, weil sich alles ständig ändert. Nirgends und nie...

Weiterlesen

News vom 27.03.2020

antiCoerper, Tag 5: Niederlande

 

Grüß Gott miteinander am 27. März 2020!

Die antiCoerper-Zahl des Tages lautet 14020 und stammt aus den Niederlanden. Sie beziffert erfüllte Wünsche und gelebte Träume - und tröstet über die Tatsache hinweg, dass das dahinterstehende Ehrenamt derzeit aufgrund von Schutzmaßnahmen wahrscheinlich nicht operieren kann. Trotzdem möchte ich Ihnen davon berichten, denn allein die Tatsache, dass es ein solches Projekt gibt, hat mich sehr berührt und verdient Aufmerksamkeit als wunderbare Nachricht.



"Wünschewagen" - Für das letzte große Ziel


Bei der Hochzeit der Enkeltochter dabei sein, noch einmal die weit entfernt...

Weiterlesen

News vom 26.03.2020

antiCoerper, Tag 4: Indien

"Die Seele zieht an, was sie insgeheim in sich trägt; das, was sie liebt, aber auch das, was sie fürchtet."

 

Weiterlesen

News vom 25.03.2020

antiCoerper, Tag 3: Simbabwe

"Oma hört dir zu - Von den Freundschaftsbänken in Simbabwe"
 

 

Weiterlesen

News vom 24.03.2020

antiCoerper, Tag 2: Deutschland

"Hof Butenland - Das erste Kuh-Altersheim Deutschlands"

 

Weiterlesen

News vom 23.03.2020

antiCoerper, Tag 1: Bhutan

„König von Bhutan begeht seinen 40. Geburtstag, indem er die Bürger bittet, einen Baum zu pflanzen oder ein Tier zu adoptieren“

 

Weiterlesen

Ankündigung vom 06.03.2020

Finster war's - der Mond schien helle ..." Nachtschwärmereien mit Geschichten und Gedichten

Szenische Lesung im Literaturhaus Nürnberg

mit Wolfgang Hartmann und Martin Pfisterer

am Dienstag, 10. März 2020,

Beginn: 19.00 Uhr, Einlass ab 18.00 Uhr

Eintritt frei!

Weiterlesen

Ankündigung vom 14.02.2020

"Herztier" von Herta Müller - szenische Lesung mit Franziska Ball und Martin Pfisterer am Samstag, 15. Februar 2020

Der Roman “Herztier” aus dem Jahr 1994 zeichnet das unvergessliche Bild eines totalitären und menschenfeindlichen Staates und der elementaren Gefühlen seiner Bewohner: allgegenwärtige Angst und verzweifelte Liebe, gefährdete Freundschaft und schwarzer Hass.

Es entsteht ein Sprachkunstwerk von ganz eigener Poesie und Schönheit – metaphernreiche und magische Prosa…

Die in einem deutschsprachigen Dorf in Rumänien geborene Autorin beeindruckt in ihrer unverkennbaren Stimme und schmerzhaft-sezierenden Sprachkunst voller Dichte und Wahrheit. Dieses Buch erzeugt eine ungläubige und fast unheimliche Stille…
Weiterlesen